Startseite

ORF ist österreichweit EAA-Kunde

ORF-Zentrum Küniglberg in Wien; © Thomas Ledl, Creative-Commons
ORF-Zentrum Küniglberg in Wien; © Thomas Ledl, Creative-Commons

Der Österreichische Rundfunk (ORF) zählt schon seit Jahrzehnten zu den Kunden der ENERGIEALLIANZ Austria (EAA). Jetzt konnte das ORF-Management davon überzeugt werden, den gesamten ORF mit allen Landesstudios sowie die Tochterfirma ORS (Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG), die für den Betrieb der Rundfunksender verantwortlich ist, mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern von der EAA beliefern zu lassen.

Beliefert werden alle rund 400 Standorte des ORF mit Strom in der Qualität EAA-Aqua. Dabei setzt der ORF auf das Produkt  EAA-Optimizer und stellt mit der Produktqualität EAA-Aqua sicher, dass der gelieferte Strom zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern wie Wasser, Wind, Sonne, Biomasse und Biogas stammt. Als sichtbares Zeichen stellt die EAA ein Zertifikat aus, das den Strombezug aus erneuerbaren Energiequellen bestätigt. Mit der Entscheidung für die Produktqualität EAA-Aqua zeigen Unternehmen wie der ORF, dass ihnen ein Beitrag zum ressourcenschonenden Energieeinsatz und zur CO2-Reduktion wichtig ist.

Für den ORF ist es besonders wichtig, dass die Strommenge flexibel fixiert und auch in kleinen Einheiten beschafft werden kann. Die Absicherung und Minimierung des Preiszonen-Risikos hervorgerufen duch Preisunterschiede zwischen Österreichischer und Deutscher Strompreiszone war bei der Auswahl eines österreichweiten Stromlieferanten von großer Bedeutung. Mit der maximal möglichen Punkteanzahl setzte sich die ENERGIEALLIANZ Austria im Auswahlverfahren souverän gegen den Mitbewerb durch.

Der Österreichische Rundfunk (ORF) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Österreichs mit Sitz in Wien. Neben je einem Landesstudio in den neun Bundesländern betreibt der ORF seit 1975 auch ein Studio in Bozen (Südtirol). Als größter Medienanbieter des Landes produziert er vier Fernsehprogramme sowie drei bundesweite und neun regionale Radioprogramme. Der als Stiftung öffentlichen Rechts organisierte ORF erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1.070 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 3.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Zurück zur Übersicht

Seite teilen auf: Facebook Icon Twitter Icon WhatsApp Icon Xing Icon Linked In Icon

Folgen Sie uns auf: Xing Button LinkedIn Button Kununu Button