Pressemeldungen

EAA-EnergieAllianz Austria optimiert Kundenbeziehungen

EAA-EnergieAllianz Austria optimiert Kundenbeziehungen
Beratungs Know-how und technische Umsetzungskompetenz von Fichtner IT Consulting (FIT) und EVE Consulting (EVE) als Erfolgsfaktor für neues CRM-System.

Durch ein neues, zentrales System zur Kundenpflege können ab sofort alle Vertriebsprozesse der EAA-EnergieAllianz Austria zentral gesteuert werden. Das erhöht die Servicequalität und steigert die Zufriedenheit und Loyalität der mehr als 100.000 Business- und Industriekunden der EAA in Österreich und Deutschland.

Die EAA-EnergieAllianz Austria hat ein neues, zentrales Customer-Relationship-Management (CRM)-System implementiert. Damit sollen die Qualität und die Gestaltung der Kundenbeziehungen weiter optimiert werden. Unterstützt wird die EAA, die gemeinsame Energievertriebs- und Energiehandelsgesellschaft von Energie Burgenland, EVN und Wien Energie, von den deutschen Beratungsunternehmen Fichtner IT Consulting GmbH (FIT) und EVE-Consulting und Beteiligungs GmbH (EVE).

Zentrale Datenbank
In der ersten Projektphase ging es darum, alle Kundensegmente der EAA von Businesskunden bis hin zu Großkunden aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor in Österreich und Deutschland in eine zentrale Datenbank zu integrieren und dort entsprechend abzubilden. Ziel war es, nicht nur ein Kundenverwaltungstool umzusetzen, sondern ein integriertes Workflowsystem, das alle Schritte von der Auftragserstellung bis zur Dokumentenablage abbildet, zu implementieren. Dabei setzt die EAA auf Microsoft Dynamics CRM als Standard CRM Lösung, die durch die Branchenlösung xRM@EVU der EVE-Consulting und Beteiligungs GmbH ergänzt wird. Durch die CRM-Einführung sind die Expertinnen und Experten der EAA in der Lage, die Bedürfnisse der Kunden zu analysieren und mögliche Fragen und Problemstellungen zeitgerecht zu antizipieren. Das erhöht einerseits die ohnehin schon hohe Servicequalität und steigert andererseits die Kundenzufriedenheit und -loyalität.


Zweite Projektphase bis 2020
Bis 2020 werden in der zweiten Projektphase weitere Systemintegrationen durch Webservice-Anbindungen zu internen und externen Tools und Quellen umgesetzt. Die EAA setzt auch im weiteren Projektverlauf auf das Beratungs Know-how und die technische Umsetzungskompetenz von Fichtner IT Consulting (FIT) und EVE Consulting (EVE).


Zurück zur Übersicht

Seite teilen auf:Facebook IconTwitter IconWhatsApp IconXing IconLinked In Icon

Folgen Sie uns auf:Xing ButtonLinkedIn ButtonKununu Button