Home
Websites:
01.03.2018

37 Städte unterzeichnen Klimavereinbarung

Am Mittwoch startete die Urban Future Global Conference (UFGC) auf dem Messegelände, wo 37 Bürgermeister eine Vereinbarung zur Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung nachhaltiger Energiequellen unterzeichneten. Selbst auferlegtes Ziel des Konvents ist es, die energiepolitischen Vorgaben der Europäischen Union zur Reduzierung der CO 2 -Emissionen um 40 Prozent bis zum Jahr 2030 zu unterstützen und gemeinsame Strategien zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels zu entwickeln.

3000 Teilnehmer aus 400 Städten und 50 Ländern sind im Zuge der UFGC für drei Tage in Wien, um sich zu neuesten Projekten, Ideen und Konzepten der nachhaltigen Stadtentwicklung und Smart City auszutauschen. ?Die UFGC ist der Ort, wo Städte gemeinsam an diesem Ziel arbeiten und ein inspirierender Erfahrungsaustausch möglich ist?, erklärte Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou am Mittwoch.

Die sogenannten City Changer beschäftigen sich in 57 Sessions u.a. mit Themen wie Klimaschutz, nachhaltigem Bauen, Mobilität, bis hin zu Leadership in Städten. Am dritten Tag geht es schließlich darum, Wien aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben: Über 42 sogenannte Field Trips wird sowohl die lebenswerte, soziale und ökologische Seite der Stadt gezeigt ? und in einem Ugly Walk jene Gebiete, wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

<< zurück